Neurofeedback

Neurofeedback Neurofeedback trainiert die Selbstregulation des Gehirns. Es ist eine Form des Biofeedback und dient der Messung und Anpassung der Gehirnaktivität. Die Gehirnforschung hat gezeigt, dass sich bestimmte Verhaltensmuster und Symptome auf entsprechende Gehirnwellenmuster zurückführen lassen. Diese Gehirnwellenmuster können durch

Spiegeltherapie

Spiegeltherapie Spiegeltherapie ist ein Verfahren, in dem der Patient lernt, durch Beobachtung seiner gesunden Hand oder des gesunden Beines sein erkranktes Körperteil wieder zu kontrollieren und zu bewegen. Sie kann angewendet werden bei Phantomschmerzen, Schmerzen nach Plexus- bzw. Nervenwurzelverletzungen und

Bobath-Therapie

Bobath-Therapie Bobath-Therapie stammt von der Krankengymnastin Berta Bobath und dem Neurophysiologen Karel Bobath. Bobath-Therapie ist eine Methode zur Behandlung zerebraler Bewegungsstörungen (Zerebralparesen) und Halbseitenlähmungen (Hemiparesen). Zu den Behandlungsprinzipien gehört die Hemmung pathologischer Reflexe sowie der Aufbau eines normalen Haltungstonus und die

Hirnleistungstraining

Hirnleistungstraining Hirnleistungstraining wird in unserer Praxis nach Schweizer, Rigling, Stengel u. a. durchgeführt. Es dient der Wiedererlangung verloren gegangener kognitiver Fähigkeiten, zum Beispiel nach Hirntraumen, Hirntumoren, Apoplex. Ziele dieser neuropsychologischen Behandlung sind: Verbesserung und Erhalt kognitiver Funktionen wie Merkfähigkeit, Konzentration,

SI-Therapie

SI-Therapie SI-Therapie stammt von der amerikanischen Ergotherapeutin und Psychologin Dr. A. Jean Ayres und ist ein Konzept zur Behandlung von Hirnfunktionsstörungen wie Verarbeitungsstörungen der Sinneswahrnehmungen. Alle über die Sinnessysteme aufgenommenen Informationen werden “integriert”. Das bedeutet, sie werden im Nervensystem und

Perfetti

Perfetti Carlo Perfetti ist ein italienischer Neuropsychiater. Er geht davon aus, dass Bewegungsfähigkeit nach neurologischen Störungen (z. B. bei Halbseitenlähmung=Hemiplegie) nur dann zufriedenstellend wieder hergestellt werden kann, wenn sie in Zusammenhang mit kognitiven (geistigen) Prozessen gesehen wird. Je besser es

Psychiatrie

Psychiatrie Wir behandeln Kinder und Erwachsene mit psychotischen, neurotischen und psychosomatischen Störungen Suchterkrankungen altersbedingtem Funktionsabbau Behandlungsziele: Verbesserung von Defiziten im affektiven, kognitiven und sensomotorischen Bereich Förderung der individuellen Wahrnehmungsfähigkeiten Verbesserung der Kontakt- und Kommunikationsfähigkeiten Erwerb von sozialen Kompetenzen Verbesserung von

Orthopädie, Handchirurgie, Rheumatologie

Orthopädie, Handchirurgie, Rheumatologie Behandelt werden Menschen mit Störungen des Bewegungsapparates z. B. bei / nach Amputationen Querschnittslähmungen Dysmelien Traumatischen und degenerativen Störungen der oberen und unteren Wirbelsäule Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises Behandlungsdurchführung: Motorisch-funktionelle Übungen Verbesserung von Kraft und Beweglichkeit Ödem-